Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

Der gesellschaftliche Rechtsruck macht nicht Halt vor Rostock. Ob in der Diskothek, bei Behörden, bei der Wohnungssuche, selbst bei Ärzt*innen oder ganz einfach auf der Straße – Rassismus ist auch in Rostock allgegenwärtig, nicht selten in Form von Gewalt.

Wir wollen das nicht tatenlos hinnehmen!

 

Daher rufen wir [verschiedene Rostocker Vereine, Bündnisse, Kirchgemeinden, Verbände und engagierte Einzelpersonen] im Rahmen der internationalen Aktionswochen dazu auf, ein deutliches Zeichen gegen Rassismus hier in Rostock zu setzen und uns gemeinsam mit den Betroffenen zu solidarisieren!

Alle Interessierten können auf einer „Wandernden Wand gegen Rassismus“ ihr persönliches Zeichen gegen Rassismus setzen. Die Aktion hat am 17. März 2017 mit einer Kundgebung auf dem Uniplatz begonnen und wird nun bis Ende August 2017 weiter geführt.

Die Wand wird in verschiedenen Feste, Veranstaltungen und Projekttage eingebunden und so Plane, um Plane beschrieben.

Die gesammelten Werke möchten wir dann gern in der Woche „25 Jahre Lichtenhagen“ präsentieren und damit zeigen, dass es in Rostock sehr wohl viele Stimmen gegen Rassismus und für Vielfalt gibt.
Lasst uns eintreten für eine Gesellschaft, in der alle Menschen unabhängig von Herkunft, Aufenthaltstitel, Religion, geschlechtlicher Identität und Sexualität in Freiheit und Sicherheit leben können!

Dein Zeichen gegen Rassismus

100% Menschenwürde

 

STELLENANGEBOTE

Intranet-Login ElternService AWO

NACHRICHTEN

AWO Online- Pflege- und Seniorenberatung

Vielfalt der AWO

GesundheitsService AWO