Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

Wir freuen uns über alle Maßen, dass eine überaus engagierte Frau im Stadtteil und im Bündnis „Groß Klein für alle“ den diesjährigen Johannes-Stelling-Preis der SPD-Landtagsfraktion für ihren besonderen Einsatz gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Rassismus am Mittwoch, den 21.06.2017 erhalten hat. Der Preis gibt Mut sich weiter lautstark für ein solidarisches Miteinander einzusetzen und um es mit den Worten Manuela Schwesigs zu sagen „Solche Menschen wie Sie, braucht unser Land.“

Die Nominierung erfolgte stellvertretend für das Bündnis „Groß Klein für alle“ durch Uwe Michaelis (Ortsbeiratsvorsitzender Groß Klein) und Dorothea Engelmann (AWO Börgerhus) mit folgenden Worten:

 

Steffi Brüning Stelling Preis 2017Frau Brüning ist 1987 geboren, lebt mit ihrem ebenso engagierten Partner im Rostocker Stadtteil Groß Klein und setzt sich seit 2016 vor Ort und darüber hinaus aktiv gegen Rassismus und Gewalt ein. Sie zeigte immer wieder ein unglaublich hohes Maß an Engagement auf unterschiedlichen Ebenen und macht den Nachbarn Mut, sich für ein tolerantes Miteinander einzusetzen. Steffi Brüning unterstützte im letzten Jahr die Arbeit in einer Gemeinschaftsunterkunft in Rostock, sie war maßgeblich an der Gründung des Bündnisses „Groß Klein für alle“ mitbeteiligt, das es sich zur Aufgabe macht sich öffentlich und sichtbar gegen Fremdenfeindlichkeit und Rechtsextremismus zu positionieren und sich für ein solidarisches Miteinander einzusetzen. Dies setzte sie beispielsweise um, indem sie im Stadtteil Groß Klein ein Fußballturnier für Kinder und Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte initiierte. Dies alles zu einem Zeitpunkt, an dem Rechtsextremisten im Stadtteil Groß Klein immer wieder für Unruhe sorgten, weil sie sich von einer Wohngruppe für unbegleitete minderjährige Ausländer*innen in ihrem Stadtteil bedroht sahen. Für die Sommerferien 2017 plant sie mit weiteren Akteuren die Organisation einer Sportwoche einer naheliegenden Gemeinschaftsunterkunft, mit abschließendem Familienfest. Frau Brüning ist Mitglied einer Projektgruppe, welche verschiedenen Förderwerke ins Leben gerufen haben. Über diese Gruppe organisiert sie finanzielle Unterstützung, sowie „helfende Hände“ für die interkulturelle Arbeit vor Ort. Frau Brüning bereichert den Stadtteil mit ihren mutigen Ideen, schafft Gelegenheiten für Austausch, Miteinander und Bildung insbesondere durch ihren dazugehörigen Plan zur Ideenumsetzung. Sie engagiert sich für ihren Stadtteil und eine Stadt, in der Vielfalt gewünscht und Rassismus unerwünscht sind.

Die Laudatio für Steffi Brüning hat die designierte Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) gehalten. Auf der Börgerhus-Homepage finden Sie den Link zur Rede und weitere Informationen.

 

AWO Wahlcountdown 2017

STELLENANGEBOTE

Intranet-Login ElternService AWO

NACHRICHTEN

AWO Online- Pflege- und Seniorenberatung

Vielfalt der AWO

GesundheitsService AWO