Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

STELLENANGEBOTE

ARBEITERWOHLFAHRT (AWO) ROSTOCK

Albrecht-Tischbein-Straße 48
18109 Rostock
Tel:
0381/127 010
Fax:
0381/127 01 14
eMail Anfahrt

Vielfalt der AWO

 

Kurz vor der Ziellinie: ab 2019 zahlen wir 98% des Gehaltsniveaus des öffentlichen Dienstes. Ab 2020 wird die vollständige Angleichung abgeschlossen sein.

 

Die AWO Rostock passt die Gehälter seit 2016 stufenweise dem Niveau der Gehälter des öffentlichen Dienstes an.
Nach Abschluss eines Tarifvertrags1 mit ver.di wurden und werden in fünf Schritten die Gehälter der AWO-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen bis zum Jahr 2020 an das Niveau des öffentlichen Dienstes angepasst. Die erste Stufe trat zum Anfang des Jahres 2016 mit 91%, die zweite Stufe 2017 mit 94%, die dritte Stufe 2018 mit 96% des bundesweiten Tarifs des öffentlichen Dienstes in Kraft. Ab 2019 wird das Niveau auf 98% der jeweils gültigen Entgelttabellen des TVöD VKA angehoben und ab 2020 ist die AWO Rostock bei 100% der dann im öffentlichen Dienst üblichen Bezahlung. Bei den Auszubildenden erhöht sich die Vergütung jeweils ab September (Ausbildungsbeginn) in den genannten Schritten.


Zusätzlich wurde mit ver.di eine Regelung vereinbart, dass innerhalb der Angleichungsphase an den TVöD in Abhängigkeit der Beschäftigungszeit die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unterschiedlich schnell die höheren Stufen der entsprechenden Entgeltgruppe erreichen können.

 

WEN SUCHEN WIR?

  • Erzieher/-innen
  • Pflegehilfskräfte und Pflegefachkräfte
  • Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen
  • Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen

 

WAS VERDIENE ICH?

 

Exemplarisch gelten folgende Vergütungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ab dem 1. Januar 2019 in Vollzeit (40 Stunden) neu eingestellt werden und in die erste Stufe eingruppiert werden (Basis 98% TVöD Ost):

  ab 01.01.2019
Pflegehilfskräfte (ohne Qualifikation): 2.134,26 €
Pflegehilfskräfte (mit 1-jähriger Qualifikation): 2.227,72 €
Pflegefachkräfte (gleich Einstieg in Stufe 2): 2.657,74 €
Erzieher/-innen: 2.632,44 €
Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen: 2.934.89 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen: 2.443,26 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen (mit Zusatzqualifikation): 2.603,39 €

 

Nach jeweiligen Tariferhöhungen (+3,09%)  im Frühjahr 2019 werden Sie nach derzeitigem Stand Folgendes verdienen (Basis 98% TVöD Ost):

  ab 01.03.2019
Pflegehilfskräfte (ohne Qualifikation): 2.212,85 €
Pflegehilfskräfte (mit 1-jähriger Qualifikation): 2.306,32 €
Pflegefachkräfte (gleich Einstieg in Stufe 2): 2.745,27 €
  ab 01.04.2019
Erzieher/-innen: 2.736,20 €
Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen: 3.080,89 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen: 2.546,41 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen (mit Zusatzqualifikation): 2.713,77 €

 

Bereits nach einem Jahr würden Sie in die nächste Stufe eintreten und dann nach derzeitigem Stand Folgendes verdienen (Basis 100% TVöD Ost):

  ab 01.01.2020
Pflegehilfskräfte (ohne Qualifikation): 2.474,64 €
Pflegehilfskräfte (mit 1-jähriger Qualifikation): 2.511,84 €
Pflegefachkräfte (bleiben in Stufe 2): 2.801,03 €
Erzieher/-innen: 3.005,83€
Sozialpädagogen/Sozialpädagoginnen: 3.395,24 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen: 2.822,59 €
Ergotherapeuten/Ergotherapeutinnen (mit Zusatzqualifikation): 2.971,27 €

 

Hinweis: Bei einschlägiger Berufserfahrung erfolgt die Eingruppierung in eine höhere Stufe. Weitere Informationen sind dem aktuellen Tarifvertrag zu entnehmen.

 

WAS WIRD MIR AUßERDEM GEBOTEN?

  • 30 Urlaubstage
  • Zulagen für Schicht-, Nacht-, Wochenend- und Feiertagsarbeit
  • eine einmalige Sonderzahlung pro Jahr
  • betriebliche Altersvorsorge sowie Gesundheitsförderung
  • vermögenswirksame Leistungen
  • Jubiläumszuwendungen
  • zielgerichtete Fort- und Weiterbildungen
  • regelmäßige Supervisionen

 

WIE BEWERBE ICH MICH und AN WEN KANN ICH MICH WENDEN?

 

Bei Fragen wenden Sie sich an unsere Personalleiterin Frau Tappeser: Telefon 0381/127 01-13

Ihre (Initiativ-)Bewerbung richten Sie bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder schriftlich an AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH, Albrecht-Tischbein-Straße 48, 18109 Rostock.

 

1 Formal handelt es sich um einen Anwendungstarifvertrag mit ver.di. Dem TVöD selbst kann die AWO Rostock nicht beitreten, da sie nicht Mitglied im Verband kommunaler Arbeitgeber sein kann. Auswirkungen hat das insofern, als dass dadurch nicht die Altersvorsorge des öffentlichen Dienstes übernommen werden kann, sondern weiterhin eine eigene tariflich zugesicherte betriebliche Altersvorsorge sowie eine Gruppenberufsunfähigkeitsversicherung mit Sonderkonditionen für die Beschäftigten der AWO Rostock angeboten wird.