Überspringen zu Hauptinhalt

Der 13. Dezember – Ein besonderer Tag für die Arbeiterwohlfahrt

Die Arbeiterwohlfahrt wurde am 13. Dezember 1919 auf Initiative von Marie Juchacz gegründet. Mit ihrer annähernd 100-jährigen Geschichte zählt die AWO zu den ältesten Wohlfahrtsverbänden in Deutschland.

Marie Juchacz erlangt die Zustimmung des Parteiausschusses der SPD zur Gründung des „Hauptausschuss für Arbeiterwohlfahrt“. Er bezweckt die Mitwirkung der Arbeiterschaft bei der Wohlfahrtspflege, um hierbei die soziale Auffassung der Arbeiterschaft durchzusetzen. Insbesondere will er die gesetzliche Regelung der Wohlfahrtspflege und ihre sachgemäße Durchführung fördern.

Ohne Marie Juchacz wären heute viele Dinge bei der Arbeiterwohlfahrt nicht möglich. Umso mehr gedenken wir heute an die Gründung zurück und an das, was bisher geleistet wurde. Wir werden auch weiterhin für soziale Gerechtigkeit einstehen und setzten die Arbeit am Menschen ständig in unseren Fokus des täglichen Tuns.

Einen ausführlichen Bericht über die Gründung der Arbeiterwohlfahrt finden Sie hier: https://bit.ly/33eVxDQ

Unser besonderer Dank gilt allen Fach- und Führungskräften in unseren Einrichtungen sowie vielen Ehrenamtlichen und Mitgliedern der Arbeiterwohlfahrt in Rostock für ihr tägliches Engagement!

Quelle: AWO Bundesverband e.V.

Weitere Beiträge

An den Anfang scrollen