Überspringen zu Hauptinhalt

Unsere Geschichte

Wer wir sind und was wir machen.

Die AWO gestern und heute

Seit der Wiedergründung am 30. Mai 1990 setzt sich die Arbeiterwohlfahrt für die Gesellschaft ein und fühlt sich dabei ihren Grundwerten Solidarität, Toleranz, Freiheit und Gerechtigkeit verpflichtet.

Das machen auch wir in Rostock. Und das schon seit 1990, und zwar Tag für Tag. Mit ganz viel Herzblut und tollen Mitarbeiter*innen bzw. engagierten Mitgliedern.

Neben unseren Seniorenbegegnungsstätten im AWO Kreisverband betreiben wir als AWO-Sozialdienst Rostock gGmbH Pflegeeinrichtungen sowie einen ambulanten Pflege- und Betreuungsdienst; Kindertagesstätten; ambulante und stationäre Unterstützungsangebote für Kinder, Jugendliche und deren Familien; Angebote der offenen Kinder- und Jugendarbeit; Angebote der Gemeinwesenarbeit; Beratungsangebote für jugendliche und erwachsene Migrant*innen, eine Mutter-Kind-Kurklinik sowie Teilhabeleistungen im Bereich Wohnen und Tagesstrukturierung für psychisch erkrankte Menschen.

Die AWO Gestern Und Heute

Unsere Leitsätze

AWO über Uns Gemeinnützigkeit

Gemeinnützigkeit

Die AWO-Sozialdienst Rostock gGmbH ist in Form einer gemeinnützigen GmbH organisiert. Sie ist dem Nutzen des Gemeinwesens in der Region Rostock verpflichtet und trägt sowohl auf den traditionellen Handlungsfeldern der Arbeiterwohlfahrt wie Altenpflege oder Sozialberatung, als auch in später entstandenen Arbeitsbereichen wie Jugendhilfe, Migration oder Behindertenhilfe zum Gemeinwohl bei. Ihre Einrichtungen und Dienste errichtet sie deshalb auch dort, wo sie dringend benötigt werden.

AWO über Uns Fachlichkeit

Fachlichkeit

Wir sind fachlich kompetent und innovativ. Wir sichern und entwickeln die Kompetenzen unserer Mitarbeiter*innen durch zielorientierte Fort- und Weiterbildung sowie durch Informations- und Wissensmanagement. Im Zeitalter der Digitalisierung verbessern wir kontinuierlich unsere Social-Media-Präsenz für die gemeinsame Kommunikation zwischen unseren Mitarbeiter*innen und Kund*innen. Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH bringt sich aktiv in die gesellschaftliche und fachliche Diskussion auf den verschiedenen Entscheidungsebenen ein und beteiligt sich an der Erstellung von verbandspolitischen Stellungnahmen.

AWO über Uns Wirtschaftlichkeit

Wirtschaftlichkeit

Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH nimmt die Verantwortung für die Sicherung des Fortbestandes des Unternehmens durch kostenbewusstes und effizientes Wirtschaften wahr. Sie ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst und geht sorgsam mit den öffentlichen Geldern in Form vereinbarter Leistungsentgelte und Zuwendungen um. Bei der Durchführung ihrer Aufgaben orientiert sie sich am gesellschaftlichen Bedarf und folgt dem Nachhaltigkeitsprinzip.

AWO über Uns Gesellschaftliche Verantwortung

Gesellschaftliche Verantwortung

Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH übernimmt gesellschaftliche Verantwortung auch über ihren eigentlichen Geschäftszweck hinaus. Sie unterstützt als gemeinnützige GmbH durch Beratung und Spenden andere gemeinnützige Projekte und Organisationen. Sie fördert und unterstützt das ehrenamtliche Engagement von Mitarbeiter*innen. In ihren Einrichtungen ist es ein Anliegen, das Ehrenamt in die tägliche Arbeit zu integrieren. Außerdem fördern die Einrichtungen die praxisbezogene solidarische Bildung in Form des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) bzw. des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ). Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH unterstützt die persönliche und berufliche Entwicklung von Menschen durch eine berufliche Ausbildung. Verantwortung für die Gesellschaft heißt für uns auch Verantwortung für Natur und Umwelt. Wir setzen neue Technologien und Materialien im Bereich der Energiegewinnung und Schonung natürlicher Ressourcen ein. Wir setzen uns aktiv für die Förderung eines ökologischen Bewusstseins bei Mitarbeiter*innen und Kund*innen ein.

AWO über Uns Menschenbild

Menschenbild

Wir orientieren uns am humanistischen Menschenbild und leiten daraus subjektorientierte Handlungsansätze ab. Wir sehen die Menschen nicht nur in ihrer persönlichen und privaten Existenz, sondern in ihren sozialen Beziehungen und innerhalb der bestehenden gesellschaftlichen Verhältnisse. Für uns steht der Mensch im Mittelpunkt unseres Handelns, deshalb orientieren wir uns an seinen Bedürfnissen und Möglichkeiten. Dies bedeutet auch, dass wir unsere Angebote für Menschen jeder Kultur und jeder Religion öffnen. Wir unterstützen Menschen, ihr Leben eigenständig und verantwortlich zu gestalten und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Grundsätzlich gehen wir von der prinzipiellen Lernfähigkeit von Menschen und sozialen Systemen aus. Wir unterstützen Menschen, sich untereinander solidarisch zu verhalten und die Freiheit des Anderen zu achten.

Vorstand und Geschäftsführung

Lars Hinneburg Geschäftsführung

Lars Hinneburg

Geschäftsführer

Kleiminger Christian

Christian Kleiminger

Vorsitzender

Rainer Albrecht

Rainer Albrecht

Stellvertretender Vorsitzender

Torsten Raedel

Torsten Raedel

Stellvertretender Vorsitzender

Bathel Detlef

Detlef Bathel

Schatzmeister

Christine Striesow

Beisitzerin

Martin Redlich

Dr. Martin Redlich

Beisitzer

Erhard Sauter

Erhard Sauter

Beisitzer

Unsere Qualitätspolitik

Kund*innenzufriedenheit

Kund*innen sind die Menschen und Kostenträger, die unsere Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Wir orientieren uns an den Anforderungen unserer Kund*innen und lassen uns dabei von dem Menschenbild der Arbeiterwohlfahrt leiten. Priorität haben die im Rahmen unserer Dienstleistung begleiteten Menschen. An der Zufriedenheit der Kunden messen wir den Erfolg unserer Arbeit. Auf Basis einer engen Zusammenarbeit und offenen Kommunikation mit unseren Kund*innen ermitteln wir die Zufriedenheit der Kund*innen zur Graduierung unserer Arbeit. Zentrale Anknüpfungspunkte sind dabei die Bedürfnisse der Kund*innen. Wir ermitteln diese Bedürfnisse systematisch und handeln mit den Kund*innen aus, wie die konkrete Hilfe, Pflege und Betreuung beschaffen sein soll.

Verantwortung der Leitung

Der Geschäftsführer der AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH übernimmt die Rechenschaftspflicht für die Wirksamkeit des Qualitätsmanagementsystems und stellt sicher, dass die Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems in die Geschäftsprozesse der Organisation integriert werden. Hierzu stellt er alle erforderlichen Ressourcen zur Verfügung. Alle Mitarbeiter*innen der Leitungsebene verpflichten sich ausdrücklich zur Qualitätsorientierung und zur Einhaltung dieser Qualitätspolitik. Sie sorgen dafür, dass allen Mitarbeiter*innen die Bedeutung eines wirksamen Qualitätsmanagementsystems bewusst ist und die Festlegungen im Qualitätshandbuch, wie beschrieben, umgesetzt werden.

Kontinuierliche Verbesserung

Wir sorgen für die ständige systematische Verbesserung der von uns angebotenen Dienstleistungen. Um unsere Prozesse effektiv zu gestalten, nutzen wir ein softwaregestützes Qualitätshandbuch, in das aktuelle Informationen und Wissen einfließen. Wir legen Wert darauf, dass sich alle Mitarbeiter*innen mit Hinweisen und Ideen am Verbesserungsprozess beteiligen. Wir verpflichten uns, in der AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH eine betriebliche Kultur zu entwickeln, die Nichtkonformitäten und Beschwerden als Chancen für die Weiterentwicklung begreift und die es Mitarbeiter*innen ermöglicht, verantwortungsbewusst und frei von Angst Fehler zu benennen und kreativ Lösungen zu finden.

Fachliche Grundlagen

Wir erbringen unsere Dienste nach anerkanntem Stand der Wissenschaft und der gesetzlichen Vorgaben. Unsere Konzepte werden ständig bedarfsgerecht fortgeschrieben. Wir beteiligen uns aktiv an der Diskussion in der Fachöffentlichkeit. Der fachliche Austausch in Qualitätsfragen mit Kund*innen, Lieferant*innen, Kooperationspartner*innen findet statt.

Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern

Wir sind für alle Kund*innen, Ämter und Verbände ein kompetenter und zuverlässiger Partner und regeln unsere Zusammenarbeit in verbindlicher Form. Die Qualität, die wir selbst gewährleisten, fordern wir auch von unseren Partner*innen, Dienstleistern und Lieferanten. Wir führen regelmäßig und systematisch Dienstleister- und Lieferantenbewertungen durch. Unsere Kooperationspartner*innen informieren wir über die Ergebnisse von Kund*innenbefragungen, die ihre Dienstleistung betreffen.

Einklang von Ökologie und Ökonomie

Wir handeln nach wirtschaftlichen Prinzipien unter Berücksichtigung der natürlichen Ressourcen und verpflichten uns zur Einführung eines Energiemanagementsystems nach Din En ISO 50001.

Qualitätsmanagementsystem

Die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH verpflichtet sich zur ständigen Verbesserung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagementsystems. Das Qualitätsmanagementsystem basiert auf einem prozessorientierten Ansatz. Wenn die AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH die Notwendigkeit von Änderungen am Qualitätsmanagementsystem bestimmt, werden diese auf geplante Weise durchgeführt. Mitarbeiter*innen sind die wichtigste Ressource der AWO-Sozialdienst Rostock gemeinnützige GmbH. Sie werden als strategischer Schlüsselfaktor für einen langfristigen Erfolg sozialer Dienstleistungen gesehen, da diese personenbezogen erbracht werden und somit in Qualität und Quantität in hohem Maße von der Motivation und Qualifikation der Mitarbeiter*innen abhängig sind. Entsprechend diesem Ansatz werden im Rahmen des Personalmanagements geeignete Vorgehensweisen, Maßnahmen und Instrumente beispielsweise bei der Personalauswahl, -entwicklung bzw. -führung eingesetzt.

An den Anfang scrollen