Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

ARBEITERWOHLFAHRT (AWO) ROSTOCK

Albrecht-Tischbein-Straße 48
18109 Rostock
Tel:
0381/127 010
Fax:
0381/127 01 14
eMail Anfahrt

Aufgrund einer zeitgleich stattfindenden Demonstration der rechtsextremen NPD hat die Konferenz zu Beginn eine Neubrandenburger Erklärung abgegeben. „Die AWO hat damit zum Ausdruck gebracht, dass dieser Naziaufmarsch eine pure Provokation ist und keinen Beitrag zur Lösung von Problemen ist", sagte Christian Kleiminger, MdB als Kreisvorsitzender der Rostocker Arbeiterwohlfahrt und ergänzte: „Wir  solidarisieren uns mit dieser Erklärung auch mit den Neubrandenburgerinnen und Neubrandenburgern, deren schöne Stadt als Ort dieses Nazi-Aufmarschs missbraucht worden ist."
AWO-Landeskonferenz
Die AWO-Landeskonferenz hat sich in ihren Anträgen mit vielen sozialpolitischen Fragen beschäftigt. Der Antrag des Kreisverbandes Rostock „Für gerechte Löhne in Deutschland" wurde einstimmig angenommen. Darüber hinaus hat die Landeskonferenz beschlossen, sich bei der Landesregierung für die Einführung von Pflegestützpunkten auszusprechen, ein Thema, dass die Rostocker AWO auch auf ihrer Kreiskonferenz im März 2008 beschlossen hat. Zur Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen hat sich die AWO Mecklenburg-Vorpommern für die Zertifizierung ihrer Gliederungen ausgesprochen. Darüber hinaus wird im Vorgriff auf die gesetzlichen Bestimmungen ab 2011 ein Verfahren erarbeitet, um bereits jetzt Prüfberichte des MDK zu veröffentlichen.

„Mit diesen und weiteren Beschlüssen hat die AWO in Mecklenburg-Vorpommern unterstrichen, dass sie sozialpolitisch sehr gut aufgestellt ist", betonte Christian Kleiminger.
Der neugewählte AWO-Landesvorstand
Auch personell ist der Kreisverband Rostock auf Landesebene sehr gut vertreten: Dr. Manfred Rißmann wurde mit einem sehr guten Stimmergebnis in seiner Funktion als stv. Landesvorsitzender wiedergewählt. Neben ihm vertritt auch mit Christian Kleiminger ein weiterer Rostocker den AWO Landesverband als Delegierter beim nächsten Bundeskongress. Erika Drecoll ist als Mitglied der Landesschiedskommission bestätigt und Torsten Raedel als Mitglied der Revisionskommission gewählt worden.
Lotti Juhrmann und Ingrid Wachtl
Eine besondere Ehre wurde Lotti Juhrmann (AWO-Ortsverein Warnemünde) und Ingrid Wachtl (AWO-Ortsverein Evershagen) zuteil. „Beide Frauen wurden für ihre langjährigen Verdienste in den Ortsvereinen vom Landesvorsitzenden Ulf Skodda ausgezeichnet", konnte Christian Kleiminger berichten: „Sie engagieren sich ehrenamtlich in einer außerordentlichen Art und Weise, die auch mal auf Verbandsebene eine entsprechende Würdigung finden musste."

Die AWO-Landeskonferenz ist das höchste Gremium des Landesverbandes und tagt turnusgemäß alle vier Jahre.