Arbeiterwohlfahrt Rostock
Gemeinsam für soziale Gerechtigkeit.

ARBEITERWOHLFAHRT (AWO) ROSTOCK

Albrecht-Tischbein-Straße 48
18109 Rostock
Tel:
0381/127 010
Fax:
0381/127 01 14
eMail Anfahrt

AMTS-AmpelAMTS-AMPEL -> ein Projekt zur ArzneiMitteltherapiesicherheit bei Patienten in Einrichtungen der Langzeitpflege

Die AWO-Pflegeeinrichtung „Haus am Bodden“ beteiligte sich im Zeitraum von 2014 bis 2015 an einem wissenschaftlichen Projekt der Universitätsmedizin Rostock zum Thema Arzneimitteltherapiesicherheit bei Bewohnern in Pflegeeinrichtungen.

Inhalt des Forschungsprojektes war es, die Betreuung und Behandlung der Bewohner in Pflegeeinrichtungen unter den tatsächlichen Bedingungen der täglichen Praxis zu untersuchen, mit dem Ziel die Arzneimitteltherapie zu optimieren und eine verbesserte Versorgung zu gewährleisten.

Um dies zu erreichen, wurden verschiedene am Medikationsprozess beteiligte Personen sensibilisiert und neue Strukturen zur Verbesserung festgelegt.

So traf sich regelmäßig das AMTS-Team, bestehend aus Mitarbeitern der Universität Rostock, der versorgenden Apotheke, den Hausärzten, dem Pflegeteam der Einrichtung und den Bewohnern mit ihren Angehörigen und Betreuern, um die Medikation von Bewohnern zu besprechen. Ein Schwerpunkt lag dabei auf der Auswertung der Therapiebeobachtungsbögen, auf denen die Pflegekräfte Auffälligkeiten bei Bewohnern dokumentierten, die möglicherweise mit der Arzneimitteltherapie zusammenhängen. Auf diese Weise soll gewährleistet werden, dass Nebenwirkungen schnell erkannt und geeignete Maßnahmen eingeleitet werden.

Ein Ergebnis dieses Projektes ist, dass Arzneimittel mit hohem Nebenwirkungsrisiko gegen besser verträgliche Alternativen erfolgreich ausgetauscht wurden.