Überspringen zu Hauptinhalt

AWO zum IDAHOBIT: Neue Koordinierungsstelle „Queer im Alter“

Berlin, den 17.05.2021. Zum heutigen Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) können weiterhin öffentliche Aktionen auf Grund der aktuellen Vorsichtsmaßnahmen nicht oder nur eingeschränkt stattfinden. Aus Sicht der Arbeiterwohlfahrt ist es deswegen umso wichtiger, an diesem Tag Solidarität mit allen Homo-, Bi-, Inter- und Transmenschen zu zeigen. Anlässlich des Aktionstages stellt der Verband zudem die neue, trägerübergreifende Koordinierungsstelle „Queer im Alter“ vor.

Queere Senior*innen sollen sich zukünftig in allen Einrichtungen und Serviceformen der Altenhilfe willkommen fühlen. Um diesen Öffnungsprozess für die Zielgruppe zu gestalten, wurde die Koordinierungsstelle „Queer im Alter“ entwickelt.

Dazu erklärt Brigitte Döcker, Mitglied des AWO Bundesvorstandes: „Die Biografien älterer LSTBIQ* sind oft von Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen geprägt. Sind sie im hohen Lebensalter auf Angebote der Altenhilfe angewiesen, befürchten nicht wenige von ihnen erneute Ablehnung und Ausgrenzung. Dem wollen wir entgegenwirken, indem Einrichtungen und Dienste queer-inklusiv gestaltet werden.  Denn Vielfalt gehört zum Kern der AWO und muss mit bestimmen, wie soziale Arbeit gestaltet ist. Mit dem bereits 2019 begonnen Modellprojekt „Queer im Alter“ zur Öffnung der Altenhilfeeinrichtungen für LSBTIQ* und dem neuen Koordinierungsangebot bejaht die AWO  das Recht auf selbstbestimmtes und diskriminierungsfreies Leben – auch im Alter.“

Die Koordinierungsstelle organisiert regionale Informationsveranstaltungen für Verbände und Einrichtungen der Altenhilfe an und nimmt an Tagungen und Kongressen wie dem Deutschen Seniorentag in Hannover teil. Außerdem bietet sie individuelle Beratung von Trägern und Einrichtungen der Altenhilfe, Maßnahmen und Unterstützung bei der Implementierung von Fortbildungen, Aufbau eines Dozent*innenpools und weitere Veranstaltungen.

Alle weiterführenden Informationen zur Koordinierungsstelle „Queer im Alter“:

Zur Projektseite

———————————————————————————————-

Die Arbeiterwohlfahrt gehört zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege und wird bundesweit von über 312.000 Mitgliedern, mehr als 82.000 ehrenamtlich engagierten Helferinnen und Helfern sowie rund 237.000 hauptamtlichen Mitarbeiter*innen getragen.


Quelle: AWO Bundesverband e.V.

Weitere Beiträge

Allgemein

Zwischen Vorsicht und Normalität

Das Alltagsleben im Seniorenzentrum Stadtweide geht weiter! Die Versorgung unser Seniorinnen und Senioren ist derzeit…

Weiterlesen
An den Anfang scrollen