Skip to content

Projekt Notinsel: Hort in Groß Klein wird Teil des Schutzkonzepts

Ab heute ist der Hort in Groß Klein stolzer Teil des Projekts Notinsel. Das Projekt Notinsel ist ein bundesweites Schutzkonzept für Kinder, dass darauf abzielt, ihnen in Not- oder Gefahrensituationen Hilfe und Sicherheit zu bieten. Dabei können speziell gekennzeichnete Orte wie Geschäfte, Apotheken oder öffentliche Einrichtungen als „Notinseln“ dienen, wo Kinder im Bedarfsfall Schutz und Unterstützung finden.

Die Entscheidung des Horts in Groß Klein, sich dem Projekt anzuschließen, unterstreicht das Engagement für das Wohl und die Sicherheit der Kinder in der Gemeinde. Die Teilnahme ermöglicht es den Betreuern, den Kindern nicht nur pädagogische Unterstützung zu bieten, sondern auch ein zusätzliches Sicherheitsnetz in unvorhergesehenen Situationen zu knüpfen.

Frau Manske, Einrichtungsleitung des Hort Groß Klein, betont die Bedeutung dieser Initiative und freut sich darauf, gemeinsam mit ihrem Team einen Beitrag zum Schutz der Kinder leisten zu können. Durch die Teilnahme am Projekt Notinsel wird der Hort zu einem noch sichereren und unterstützenden Ort für Kinder in Groß Klein.

Das Projekt wird durch den Deutschen Kinderschutzbund Rostock e.V. getragen. Weitere Informationen dazu finden Sie unter: www.kinderschutzbund-rostock.de

Ihr AWO-Team Rostock

___

#aworostock #rostock #awo #mv #notinsel #kinder #hilfe #schutz #großklein

Weitere Beiträge

Allgemein

Solidarisch und in unserer ganzen Vielfalt: Die AWO setzt sich aktiv gegen Rassismus ein – im Verband und im Bündnis.

Berlin, 21.03.2024. Anlässlich des Internationalen Tags gegen Rassismus stellte sich heute das neue Bündnis „Zusammen…

Weiterlesen
Allgemein

AWO fordert zum Internationalen Frauentag: Schluss mit dem Fortschritt im Schneckentempo!

Berlin, den 06. März 2020. „Die Forderungen zum internationalen Frauentag sind jedes Jahr dieselben, weil…

Weiterlesen
An den Anfang scrollen