Überspringen zu Hauptinhalt

Impfen ist gelebte Solidarität

Wissenschaftler*innen und Studien bestätigen: Die Impfung und das Boostern gegen COVID 19 sind das zentrale Mittel für einen Ausweg aus der Pandemie. Impfungen minimieren nachweislich nicht nur die Wahrscheinlichkeit eines schweren Krankheitsverlaufs sondern außerdem das Risiko, sich und andere anzustecken.

Die AWO-Kampagne „Impfen ist gelebte Solidarität“ unterstützt nachdrücklich die Impfkampagnen des Bundes und der Länder. Die AWO ruft dazu auf, sich impfen zu lassen sowie andere zu einer Impfung zu motivieren oder zu befähigen, um gemeinsam den Ausweg aus der Pandemie zu ebnen. Außerdem wollen wir ein sichtbares Statement setzen gegen gewalttätige Auseinandersetzungen auf der Straße zum Thema sowie der Instrumentalisierung der Impfung durch rechte Akteur*innen.

#impfenistsolidarisch

Quelle: AWO-Bundesverband e.V.

Weitere Beiträge

Allgemein

AWO sieht weiteren Handlungsbedarf bei existenzsichernden Leistungen

Berlin, den 15.05. Der Bundesrat hat am heutigen Freitag dem Sozialschutzpaket II zugestimmt. Wolfgang Stadler,…

Weiterlesen
Allgemein

Arbeitsmarktpolitik ist auch Frauenpolitik – AWO fordert zum Tag der Arbeit, dem Niedriglohnsektor und prekärer Beschäftigung den Kampf anzusagen

Berlin, den 28.04.2023. "Arbeit muss sich immer lohnen, doch das tut sie für viele in…

Weiterlesen
An den Anfang scrollen