Überspringen zu Hauptinhalt

Am liebsten möchte ich nach meiner Ausbildung in der KITA „Rappelkiste“ bleiben!

In unserer kleinen Serie stellen wir in unregelmäßigen Abständen einige Auszubildende der AWO Rostock vor. Heute im Porträt: Lena Kliem aus der Kita „Rappelkiste“.

„Die Ausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin war für mich eine richtige Herzensangelegenheit. Meine Oma war selbst Erzieherin und schon früher war ich oft in der KITA zu Besuch und konnte somit erste „Erzieher-Luft“ schnuppern. Für mich war dann schnell klar, dass ich genau diesen Beruf lernen möchte und machte vor meiner Ausbildung erst einmal ein freiwilliges, soziales Jahr, auch in der „Rappelkiste“.

Nach diesem Jahr festigte sich mein Wunsch auch hier in dieser Einrichtung meine Ausbildung zu beginnen. Nach einer kurzen Bewerbungsrunde habe ich ziemlich schnell die Zusage erhalten und bereue es bis heute nicht hier angefangen zu haben!“ So Lena.

„Einige Punkte, die sehr positiv sind, ist das eigenständige Arbeiten und die praktischen Angebote von und mit den Kindern. Es macht Spaß zu sehen wie sehr sich die Kleinen freuen, wenn wir zusammen spielen, lachen oder auch viel Neues lernen.“

In die Zukunft blickend wünscht sich Lena sehr, dass sie auch nach erfolgreich, abgeschlossener Ausbildung in der Kita „Rappelkiste“ bleiben kann und somit das Team auch weiterhin unterstützen wird.

Wir freuen uns, dass wir Lena bisher in Ihrer Ausbildung begleiten dürfen und wünschen Ihr weiterhin eine tolle Zeit mit den Kindern.

Weitere Informationen zur KITA „Rappelkiste“ finden Sie hier: https://bit.ly/3FFFqgE

Ihr AWO Team Rostock

Weitere Beiträge

Allgemein

Mehr als 600 Einsendungen zur Aktion „Briefe gegen Einsamkeit“!

Uns fehlen die Worte! Durch unsere Aktion "Briefe gegen Einsamkeit" kamen mehr als 600 Einsendungen…

Weiterlesen
An den Anfang scrollen