Überspringen zu Hauptinhalt

Jugendmigrationsdienste Bad Doberan holen 2. Platz bei #coronamachtkreativ2021

Vom 1. Juni bis 30. September 2021 hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die Jugendmigrationsdienste bereits zum zweiten Mal in Folge unter den Motto #coronamachtkreativ2021 – Wir bleiben dran! dazu aufgerufen, kreative Gruppenaktivitäten zu dokumentieren und einzureichen. Dieses Mal stellte der Wettbewerb die Frage „Wie wollen wir zusammenleben?“ und darauf fanden junge Menschen jede Menge kreativer und spannender Antworten!
Die Ergebnisse des JMD-Wettbewerbs, an dem sich rund 20 Gruppen aus ganz Deutschland beteiligten, verdeutlichen ganz klar: Auch unter schwierigen äußeren Umständen gestalten junge Menschen gemeinsam ihr Leben voller Kreativität und Eigeninitiative. Und können sich dabei auf die Unterstützung der bundesweit rund 500 Jugendmigrationsdienste verlassen, ob mit oder ohne Pandemie.

Unsere Außenstelle der JMD Bad Doberan hat sich mit deren Projekt am Wettbewerb beworben. Rap und Trickfilm verbindet das Projekt von den Jugendlichen aus Bad Doberan. Zunächst entwickelt eine Gruppe einen Rapsong zum Thema Vielfalt im Zusammenleben. Eine zweite Gruppe macht sich mit dem Text vertraut, entwickelt Bilder zu den Strophen und erstellt auf dieser Grundlage einen Trickfilm zur Musik. Am Ende steht ein Gesamtkunstwerk.

Ziel von #coronamachtkreativ2021 – Wir bleiben dran! war es, das Engagement der JMD während der Pandemie zu würdigen und besonders gelungene Angebote zu fördern. Wir haben aus 20 Beiträgen den 2. Platz gemacht und freuen uns sehr über die Anerkennung der gemeinsamen Arbeit während des Projektes!

Alle weiteren Beiträge finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Jugendmigrationsdienste“.

Weitere Beiträge

Allgemein

Bundesweiter Warntag 2020 am 10. September

Wie läuft der Warntag ab? Pünktlich um 11 Uhr am 10. September werden zeitgleich in…

Weiterlesen
An den Anfang scrollen